Black Magic of Hell`s Djuna

tauglich für die spezielle jagdliche Leistungszucht

Rufname Djuna

 

Geburtsdatum 11.05.2014

 

Züchter Miriam und Markus Hell 

Black Magic of Hell`s

 

Gesundheitsergebnisse 

 

HD A1/A1

ED frei/frei

Gonio frei

 

Prüfungen

 

JP/R (250 P) 

APD/A sehr gut (77/80 P) 3. Platz

BLP (371P) Suchensieger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Workingtests

 

2015

 

Clauert Cup 87/100 sg

Elbwärts 84/100 sg

NCT 70/100 g

4. Göttinger Workingtest nb

 

2016

 

Nord Cup 90/100 sg 4. Platz

NCT 74/100 g

Appenborn Cup 118/120 v 1. Platz

Heide Cup 97/100 v 1. Platz

5. Göttinger Workingtest 85/100 sg 8. Platz

Finale A 129/160 g

Leineberglandcup F nb

 

2017

 

Clauert Cup 93/100 vorzüglich 4. Platz

Heide Cup 83/100 sg 

 

2018

Smuck un plietsch n.b.

Braunschweiger Löwe 73/100 g

Göttinger Workingtest n.b. 

 

 

 

Ahnentafel

 

 

Formwertbeurteilung

 

Freundliche gut aufgebaute 2 jährige Hündin mit typisch sanften Ausdruck, korrekt geschnittener Kopf, gute Halslänge und gerade obere Linie. Tiefer Brustkorb, gerade Knochen, gute Hinterhandwinkelung, etwas steil in der Vorhandwinkelung, sehr gute Fellanlage, ausgezeichnetes Pigment sg

 

 

Djuna ist eine sehr freundliche und sichere Hündin. Den ganzen Tag arbeiten oder Action wäre ihr Größtes, da das aber nicht machbar ist, kann sie auch abschalten. 

Ich habe selten einen jungen Flat derart konzentriert und fokussiert arbeiten sehen. Und das tagelang - welche Ausdauer sie dabei zeigt, beeindruckt mich immer wieder. Sie ist unglaublich klar und führig. Djuna hat eine bemerkenswerte Ausdauer beim Suchen, zeigt einen hervorragenden Nasengebrauch. So fröhlich, ausgelassen und lustig sie im Alltag ist, wenn es ums Arbeiten geht, legt sie einen Schalter um und zeigt tolle Leistung.

Sie ist ein so wunderbarer Begleiter, unkompliziert und ausgelassen. 

22.2.

2 Wochen sind sie schon alt. Die Augen sind geöffnet, sie laufen sicher auf allen vieren - es sei denn sie passieren ein Hindernis - dann kugeln sie durch die Wurfkiste. Alle wiegen ordentlich über ein Kilo. Die erste Entwurmung haben sie auch schon hinter sich und wie es sich für einen ordentlichen und verfressenen Labrador gehört haben sie die Prozedur gerne über sich ergehen lassen. Sie sind ganz kuschelig und lieben es gestreichelt und gekrault zu werden. Erste kleine Spiele beginnen. Ich liebe es, wenn diese Phase beginnt. Sie sind so unfassbar süß!!

17.2.

Die Geburtsgewichte der Wonneproppen oder auch liebevoll Wuchtbrummen genannt, haben sich nach nur einer Woche verdoppelt. Chili ist schon über ein Kilo schwer. Aber auch diese Welpen bekommen ihre süßen kleinen dicken Popos hoch und fangen wenngleich noch etwas wackelig an zu laufen. Langsam macht sich der typische Welpengeruch im Hause breit. Wir lieben diesen Geruch. Babyduft und Milchschiss gepaart mit Muttermilch und das alles bei lauschigen 24 Grad. 

11.2.

 

4 Tage sind sie nun schon alt. Es ist immer wieder faszinierend wie schnell sich diese kleinen Mäuse entwickeln. Wie zielgerichtet sie sind. Und welche Power sie haben. An einer immer außerordentlich gut gefüllten Milchbar liegend, explodieren sie förmlich. Ich habe noch den Tierarzt im Ohr. "Sie müssen schön aufpassen, nach einem Kaiserschnitt schießt die Milch oft verspätet ein. Es kann gut sein, dass die Kleinen nicht satt werden und nicht zunehmen. Haben Sie Milch zuhause?... " Es wird keine 10 Tage dauern bis sie sich verdoppelt haben.

Sie macht sich sehr gut unsere Mädelsgang. Wir sind so glücklich über und mit den Kleinen.

Hummel geht es prima. Sie ist eine so liebevolle Mama und hat die OP glücklicherweise gut weggesteckt.

62. Tag

Inzwischen 4,5 kg schwerer und mit einem Umfang von +16 cm schiebt die Hummel immer noch eine ruhige Kugel. Ich tippe auf Sonntag. Dann ist Vollmond.

60. Tag

 

Es ist alles ruhig. Hummel hat noch viel Hunger und trägt mit Begeisterung ihre Kugel spazieren

Züchter im